Poststation: Gochas

Gochas

Historie:  Das Namawort GOCHAS bezeichnet den Go Busch oder das Gebrüll eines Löwen. In diesem Ort, östlich von Gibeon, eröffnete Missionar Rust 1889 eine Missionsstation.

Post:     Die Posthilfsstelle (ab 1.1.1906 Postagentur) befand sich auf der Feste Gochas vom 06.11.1903 bis zum 31.03.1915. Im Oktober 1904 blieb die Poststelle auf Grund der Hereroaufstände geschlossen. Es bestand eine Botenpostverbindung zwischen Gochas und Nauchas ab dem 1.11.1903.

Stempel:     

  1. Wanderstempel IV mit hsl. Ortsangabe, vom 06.11.1903 bis zum 02.07.1904,
  2. Kreisstempel, Form 2, vom 02.07.1904 bis Oktober 1904, verloren gegangen,
  3. Wanderstempel V mit L1 Ortsstempel, vom 29.12.1905 bis zum 27.01.1906,
  4. Segmentstempel, Form 3, vom 28.01.1906 bis zum 31.03.1915.
 
 
  Originalfotokarte der Farm GOCHAS
 
 
  Bedarfsbrief aus GOCHAS vom 23.04.1904 nach Keetmanshoop 03.05.1904 [5]