Start Kaiserliche Deutsche Postämter in Deutsch-Südwestafrika Liste der Poststationen
Poststation: Prinzenbucht

Prinzenbucht

Historie:  PRINZENBUCHT wurde nach dem Segelschiff "Prince of Wales" benannt, das zwischen Cape Town und Walvis Bay verkehrte und Guano, Fisch und Kupfer beförderte. Dieser Ort liegt 65 km südlich von Lüderitzbucht und war früher Eingangshafen für Güter der Deutschen Diamanten-Gesellschaft, sowie Ausgangspunkt der Schmalspur-Eisenbahn Prinzenbucht – Pomona – Bogenfels. Hier gab es Kaufläden, Hotels sowie eine Polizei- und Poststation.

Post:     Posthilfsstelle vom 21.12.1909 bis 05.03.1914. Post und Polizei befanden sich in einem Gebäude.

Stempel:     

  1. Segmentstempel, Form 3, in blau oder schwarz

Polizeistation und Postamt PRINZENBUCHT mit deutschem Postschild und Bediensteten [4]
Bedarfsbrief aus Prinzenbucht vom 01.03.1914 nach Hamburg. Absender Fritz Kagelmann, "Frohe Hoffnung " D.D.G. Das Diamanten-Abbaugebiet Frohe Hoffnung" liegt ca. 13 km nördlich vom Polizeibezirk von Angras-Juntas. Die Poststation Bogenfels öffnete erst Mitte März, daher in Prinzenbucht gestempelt. [1]