Start Kaiserliche Deutsche Postämter in Deutsch-Südwestafrika Liste der Poststationen
Poststation: Omaruru

Omaruru

Historie:  Das Hererowort meint "bittere saure Milch", benannt nach einem dort wachsenden Busch. In Omaruru eröffnete am 22.06.1870 der Missionar Gottlieb Viehe eine Rheinische Missionsstation. Der Ort liegt an der Postroute Swakopmund – Karibib in den Norden.

Post:     Die Postanstalt im Missionshaus leitete der Missionar Dannert als Postagent. Während des Aufstandes 1904-1907 stand die Postverwaltung in der Alten Feste unter Schutztruppenverwaltung. 1904 wurde das Fertighaus Bahngebäude geliefert und in Omaruru errichtet. Es diente als Bahnstation und Postbüro und Herr Rudolf Pesch diente als Bahnvorsteher und Posthantierer, während Leutnant Wörner für den Telegraphenbau verantwortlich war. 1904 wurde als erster amtlicher Postmeister Herr Palfner in Omaruru angestellt.1907 entstand ein solides Postgebäude und 1908 eröffnet. Die Poststation schloss am 20.06.1915.

Stempel:     

  1. Kreisstempel, Form 1, vom 1.8.1895 bis 31.12.1914,
  2. Doppelsegment Kreisstempel, Form 4, von Mai 1913 bis 19.06.1915

Eisenbahn- und Postgebäude mit Telegraphenlinie um 1906 [4]
Postgebäude, 1908 eröffnet [1]