Poststation: Kolmannskuppe

Kolmannskuppe

Historie:  John Kolmann transportierte Bahnmaterial von Keetmanshoop nach Lüderitzbucht und es war seine Gewohnheit in der Nähe einer Kopje (Tal) seine Pferde auszuspannen, der später als Kolmannskuppe benannt wurde. Der Ort wurde ein Diamantenstadt für die Prospekteure während des Diamantenrausches in 1908/1909 und ist die 1. Bahnstation von Lüderitzbucht nach Keetmanshoop.

Post:     Die Post wurde mit der elektrifizierten Grubenbahn von der Posthilfsstation Kolmannskuppe über Pomona nach Bogenfels transportiert. Die Posthilfsstelle wurde am 21.02.1909 geöffnet und schloss am 18.09.1914.

Stempel:     

  1. 1. Segmentstempel 3, vom 21.02.1909 bis zum 18.09.1914.
 
 
  Originalfoto der Bahnstation und der Postamtes [6]
 
 
  Bedarfsbrief aus KOLMANNSKUPPE vom 12.11.1912 nach Berlin [5]