Poststation: Otjosondu

Otjosondu

Historie:  Das Hererowort OTJOSONDU bedeutet "Platz der Schafe". Der auch wegen seiner Manganmine bekannte Ort und liegt nördlich von Okahandja. Die Telegraphenlinie ging von Okahandja über Otjosondu nach Otjimbinde.

Post:     Zeitweise Stationierung der Schutztruppen mit der Feldpoststation Nr. 1.
             Die Postagentur öffnete am 01.01.1907 und schloss am 17.07.1908.
             Die Post wurde anschliessend an die Station Waterberg weitergleitet.

Stempel:     

  1. Segmentstempel, Form 3. Datumstypen für Tag und Monat wurden von den Feldpoststation Nr. 1 übernommen.

 

 
 
  Die Telegraphenstation OTJOSONDU im Mai 1906, ab 1907 auch Poststation
 
 
  Ansichtskarte aus OTJOSONDU vom 18.06.1908 nach Würtemberg [5]