Poststation: Grootfontein

Grootfontein

Historie:  "Geitsaub = große Quelle" nannten die Namas diesen Ort. Eine Gruppe von Buren aus Angola gründeten dort um 1883 – 1885 die "Republiek Upingtonia". Im August 1886 errichteten die Deutschen Schutztruppen hier eine Militärstation mit einer Feste.

Post:     Die Postagentur befand sich vom 17.10.1899 im Gebäude der Polizei und zog Anfang 1908 mit der Eröffnung der Eisenbahn in das Gebäude der Eisenbahnstation und schloss am 02.07.1915.

Stempel:     

  1. Kreisstempel, Form 2A, vom 16.10.1899 bis zum 02.07.1915
 
 
  Bahn- und Poststation GROOTFONTEIN mit wartendem Zug [6]
 
 
  Einschreiben aus GROOTFONTEIN vom 05.02.1914 nach Bremen. [1]